Navigation:

Günstige Medikamente im Internet

Seit 2004 können Apotheker in Deutschland alle nicht verschreibungspflichtige Medikamente zu selbst gewählten Preisen anbieten. Desweiteren ist auch der Versandhandel mit Medikamenten und Arzneimitteln zugelassen worden. Viele Internetseiten ermöglichen den Preisvergleich von günstigen Medikamenten wie z.B. Medifuchs, Idealo, Arzneisucher und viele, viele mehr. Hier werden die Preise der Präparate und die Angebote der Versand-, Internet- oder Online-, Apotheken miteinander verglichen. Preisersparnisse von bis zu 60% sind dabei durchaus möglich. Allerdings sollte man nicht vergessen das weitere Kosten durch den Versand entstehen. In den Meisten Online- Apotheken bekommt man den Versand bei erreichen eines Mindestbestellwertes allerdings Kostenlos.
Eine weitere Möglichkeit ist, dass man die Medikamente günstig im Netz bestellt und dann in der Apotheke selbst abholt, wenn die Internetapotheke dies anbietet und man nicht unbedingt einen zu weiten Anfahrtsweg hat. Bei den heutigen Benzin- oder Dieselpreisen ist man dann schnell günstiger gefahren, wenn man das Porto bezahlt. Auch diese variante hat einen kleinen Beigeschmack. Wenn man das günstige Medikament abholt, verlangen viele Apotheken eine Gebühr, diese nennt sich Mindermengenzuschlag.
Man sollte sich Bewusst sein, das man sich nicht im Internet den Preis suchen kann und in der Apotheke dann zu diesem Preis sein Medikament erhält. In der Apotheke arbeiten viele Menschen, die alle Bezahlt werden wollen und die Beratung die man in einer Apotheke bekommt kostet die Zeit der Angestellten, welcher der Apotheker bezahlen muss und dieses Geld wird auf die Medikamente oder Kosmetika ,allgemein alle direkt kaufbaren Artikel in der Apotheke, umgelagert.
Vergleichen lohnt sich da fast alle Apotheken mit hohen Ersparnissen werben. Wenn man ins Internet geht und „günstige Medikament“ eingibt wird man heutzutage mit Links und Angeboten fast erschlagen. Und seien wir mal ehrlich, wer kämpft sich durch rund eine halbe millionen Suchergebnisse. Das macht wohl Niemand.
Abschließend sei gesagt die Preissuchmaschinen können dem Endverbraucher viele Ersparnisse bringen.




  • Allgemeines über Medikamente

  • gefährliche Medikamente

  • Internetapotheken bringen Arzneipreise in Bewegung

  • Internetpolizisten sollen Internetapotheken überwachen

  • Liste der zuzahlungsfreien Medikamente

  • Politik muss illegalen Arznei-Import bekämpfen

  • Rabattverträge bleiben erklärungsbedürftig

  • Selbstmedikation

  • Zuzahlungsregeln von Medikamenten und Arzneimitteln

  • Internet ist Einfallstor für Arzneimittelfälschungen

  • Werbung


  • Unsere Produkte für Sie


    ** Apotheken üblicher Verkaufspreis (oder unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers), dieser wird berechnet nach der Arzneimittelpreisverordnung. Die angegebenen Preise beinhalten die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten.

    Bookmark Service




    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker.
    © 2008 medikamente-guenstig-kaufen.de - Impressum
    Apotheke, Medikamente | Basketball Elbingerode | Apotheken| Peha